Info´s /Kaufentscheidung

Man sollte beim Katzenkauf einiges beachten, gerade bei Rassekatzen. Es gibt da ein paar Faktoren die sehr wichtig sind:

 

Welche Fragen du dir zuerst stellen solltest?

  • Ist in deiner Familie niemand gegen Katzen allergisch?
  • Es gibt wegen Katzen keine Probleme mit dem Vermieter?
  • Tiere sind kein Gebrauchsgegenstand, der bei Nichtgefallen abgelegt werden kann. Sie können bei guter Haltung 15 – 20 Jahre dein Lebensgefährte sein. Ist das zu lange – lass es bleiben!
  • Sie benötigen, wie alle Tiere, Pflege, Zuneigung und Verpflegung. Sie fordern ihre Zeit in deinem Tagesablauf. Kannst du ihnen diese nicht geben – kauf dir kein Tier!
  • Möchtest du, dass deine Wohnung ganz bleibt, solltest du dir Katzenspielzeug besorgen. Jedoch kann das ein oder andere Möbelstück auch mal einen Kratzer bekommen oder umgeschmissen werden - würde dich das aggressiv machen. Kauf dir kein Tier!
  • Möchtest du der Chef im Haus sein und deine Katze erziehen? Vergiss es sie haben ihren eigenen Kopf. Durch schreien, schimpfen, gezwungenes kuscheln oder ähnliches wird nur das vertrauen zu dir gebrochen.
  • Vergiss eine stets aufgeräumte Wohnung, in der du vom Boden essen kannst? Eine Katze wird das nicht akzeptieren.

 

Nun zum Thema worauf sollte man achten:

 

1. Alleinhaltung

Hauskatzen sollten nie alleine gehalten werden, es sind keine Einzelgänger, auch wenn man den ganzen Tag zu Hause ist. Es ersetzt kein Mensch einen Gleichgesinnten, z.B. können wir niemals so mit den Katzen spielen wie sie es untereinander tun, kuscheln ja aber beispielsweise gegenseitige Katzenwäsche betreibt ja kein Mensch mit seinen Tieren.


2. Abgabealter
Die Kitten sollten frühstens mit der 12. Woche von der Mutter getrennt werden. Sie sollten dann geimpft, entwurmt und mit einem Gesundheitszeugnis, Impfpass und Stammbaum ausziehen dürfen.
Preise beim Züchter variieren zwischen 700-900 Euro. Beim Vermehrer weniger aber das zahlt man meistens beim Tierarzt später doppelt bis   10-fach drauf. Wenn nicht sogar mit dem Leben des Kittens.


3. Vorsorgeuntersuchungen
Die Eltern, sollten auf FIV, Leukose (FelV), HCM und PKD negativ getestet sein. Diese Krankheiten sind nicht nur teuer sondern auch lebensbedrohlich. Viele Kittenkäufer achten leider erst darauf wenn sie schonmal ein Kitten beim Vermehrer gekauft haben und an diesen Krankheiten verloren haben.

 

4. Hochwertige Ernährung
Diese hält das Tier ebenfalls gesund. Whiskas, Sheba, Felix, Kitekat ect. haben im Katzenmagen nichts zu suchen. Wichtig ist, dass der Fleischanteil hoch ist, sowie kein Getreide und Zucker enthalten ist.

 

5. Sauberkeit
Schaut euch beim Züchter alles genau an, ist es sauber (nein nicht klinisch rein, Kitten machen viel Dreck), wie ist der Eindruck, sind die Kitten gut sozialisiert oder verkriechen sie sich nur. Kittenzimmer hat jeder Züchter und die ersten Wochen sind die Kleinen auch in dem Zimmer, allerdings mit zunehmendem Alter sollten sie den ganzen Wohnraum erkunden dürfen, damit sie auch gut sozialisiert sind und einen festen Charakter entwickelt haben und nicht schüchtern oder gar scheu sind.

 

6. Freigang

Auch Freigang brauchen sie nicht. Nicht nur, dass sie Draußen überfahren werden können. Es lauern noch weit mehr Gefahren. Katzen werden geklaut oder stecken sich mit tödlichen Infektionskrankheiten. Die Briten haben zudem nicht den Freiheitsdrang wie eine EKH.

7. Vermehrer

Jeder der ohne Verein Kitten produziert ist ein Vermehrer auch wenn es "nur" ein Wurf war. Dieser wurde nämlich ohne Linienforschung zwecks Inzucht und auch nicht nach Linienforschung zwecks Gesundheitsvorsorge HCM und PKD vermehrt. HCM ist eine erbliche Herzerkrankung PKD eine erbliche Nierenerkrankung und bei Briten nicht gerade selten. Das diese teuer beim Tierarzt werden und sogar zum Tod führen.

 

Viele weitere hilfreiche Tipps unter den folgenden Links:

Einzelhaltung Katzen

Vermehrer vs. Züchter

Rassekatze Preis (warum "so" teuer?)

 

Oder kontaktiert uns gerne...

Wir

Wir sind ein Pärchen aus Bissendorf, bei Osnabrück und leben mit unseren prachtvollen Britisch Kurzhaar Katzen Ch. Minou von Rektor-Backs und Int. Ch. Shiva von Altenbüren in unserem Haus. Es handelt sich bei uns um eine liebevolle Hobbyzucht.

 

Unsere Katzen und auch ihre Kitten werden ausschließlich mit hochwertigem Premium-Futter ernährt. Wir züchten gesunde, charakterstarke und typvolle Britisch Kurzhaar Kitten.

Unsere Kitten wachsen mit uns im Haus auf, sie kennen Kinder durch regelmäßigen Besuch von Familie und Bekannten. Sie werden sehr verspielt und verschmust sein, da wir uns mit der Aufzucht der Kleinen große Mühe geben. Die Kleinen dürfen sich später im Haus frei bewegen, sowie unsere Katzen. Sie werden an die Alltagsgeräsche gewöhnt und werden daher nicht ängstlich sein.

 

Bei Fragen scheuen Sie sich nicht und kontaktieren Sie uns gerne.

Jacob

 

mit Shiva und ihrem zweiten Best in Show

Saskia

 

mit Shiva und ihrem ersten Best in Show

Tel. Nr.: 0172-5702912

Druckversion Druckversion | Sitemap
Bissendorf © Saskia Höltermann

Anrufen

E-Mail

Anfahrt